Jan und Nicole wandern nach Schweden aus!

IMG_1333

Warum haben wir uns dazu entschieden?

Es war uns seit Jahren klar, dass wir eines Tages wieder vom Hof gehen, um etwas Neues kennenzulernen. Dass es jetzt schon so weit ist, haben wir Corona zu verdanken. Durch Corona kam alles, was wir uns aufgebaut hatten zum Stillstand. Das erste Panikgefühl überkam vor allem Nicole. Nach 3 Tagen voller Zweifel, wie es für uns weitergehen soll, haben wir für uns gesagt, dass wir jetzt erst recht anfangen zu Vertrauen. Vertrauen darin, was das Leben für uns vorhat. Wenn es so sein soll, dann werden wir den Hof weiterführen, wenn nicht, werden wir recht zügig etwas Neues finden. Und das Neue kam schnell. So schnell, dass wir selbst fast gar nicht mehr hinterherkamen.
Wir wechselten wöchentlich von Hausverkauf, von Haus und Hof behalten, wieder verkaufen…wir wussten selbst nicht, was wir wollten.
Wir haben dann im Internet nach Häusern in verschiedenen Ländern geguckt. In Schweden sind wir mit unserem Herzen bei dem einen Haus, welches wir uns dann auch gekauft haben, hängengeblieben. Unsere beiden Herzen sagten „Ja“zu dem Resthof. Dort haben wir wieder viel Platz. Ein großes und wunderschön renoviertes Wohnhaus aus dem 1800 Jahrhundert, eine große Werkstatt für den Bulli Ausbau, ein separates Gästehaus für unsere privaten Gäste, eine große Scheune und edle Pferdeboxen (keine Ahnung, was wir damit sollen ;)). Und das alles auf 1 ha Land.
Im Mai haben wir uns das Anwesen gekauft. Wir hatten den Besichtigungstermin und 2 Tage später haben wir schon den Kaufvertrag unterschrieben. In Schweden ist es viel unbürokratischer als in Deutschland. Dort wird der Vertrag direkt mit dem Makler geschlossen. Nach Überweisung einer Anzahlung von 10 % ist dann das Anwesen unseres geworden.

Unser Schweden Haus mit privatem Gästehaus.
 
 

Durch die Idee des Verkaufes haben wir unsere jetzige Angestellte, die den Hof verwalten wird, kennengelernt. Sie kam dann spontan aus München für ein paar Tage in den Norden. Wir haben uns ein paar Tage kennengelernt und eine Entscheidung getroffen. Sie hat zum 01.07.20 hier angefangen zu arbeiten. Somit stand dann unserem Umzug „nichts“ mehr im Wege.

Dieses „Nichts“ war dann noch etliches an Papierkram. Jan hat Stundenlang unsere ganzen Papiere gewälzt, sich mit dem Steuerberater viel auseinandersetzt, da wir hier Firmen auflösen (Die Praxis, der Kristall Shop, das Taekwon-Do, Yoga und Qi Gong) und ins Ausland gehen. Zwischendurch kommt dann noch eine Steuerprüfung von 2017 dazwischen und die Steuererklärungen möchte auch noch erledigt sein, bevor wir gehen. Zum heutigen Tag sind wir immer noch nicht fertig damit, sodass unsere Abreise doch nicht so einfach ist.

Was wir seit Ende März vor allem gemacht und bereinigt haben, ist unseren gesamten Hof vollständig aufzuräumen. Etliches hatten wir auf dem Boden für uns privat, die Ferienwohnungen, die Praxis und an Gartenmöbeln und so vielem mehr. Vieles haben wir verschenkt. Einiges auch verkauft. Der ganze Kleinkram ist weg. Wir haben unendlich viel losgelassen. Corona schenkte uns Zeit. Zeit, die wir intensiv fürs aufräumen und loslassen genutzt haben.

Zwischendurch haben wir noch viel Zeit mit tollen Menschen genossen, an unseren Bullis geschraubt, tolle Gespräche geführt und nicht nur den ganzen Tag zwischen Praxis, Büro und Vermietung verbracht.

Jetzt werden wir für uns erst mal Zeit in Schweden genießen. Für Projekte oder Seminare auf dem Gesundheitshof werden wir in nächster Zeit immer wieder in der alten Heimat sein, da der Hof weiterhin von uns mit Marion als Verwalterin mit ganz viel Herz gelenkt wird. Zwischendurch dann Urlaub machen und reisen, in Schweden ankommen und unsere Anwesen mit unserem Leben füllen.

Für alle, die so fürchterlich traurig sind. Wir sind nicht weg, wir sind nur woanders. Wir werden uns wiedersehen. Ganz bestimmt. Denn man trifft sich immer zweimal im Leben.
Ihr hört wieder von uns.

An alle Gäste, die wir jetzt  nicht mehr kennenlernen: Wir haben eine super nette und engagierte Angestellte gefunden, die die Arbeit, vor allem mit den Gästen liebt. Ihr werdet es spüren. Marion Sauthof ist einfach für euch da.

Von Herz zu Herz bleiben wir in Verbindung
Jan & Nicole

 
 
Posted in

Nicole Denker

Mit meinem Mann Jan zusammen haben wir den Gesundheitshof Denker von 2006 an kontinuierlich aufgebaut und zu unserem Paradies gestaltet. Das teilen wir mit Gästen der Ferienwohnungen und mit den Klienten unserer Praxis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben