DieDenker Hof Chronik

Die Denker Hof Chronik vom Cecilienkoog 7

Im Jahre 1906 wurde der Cecilienkoog 7 das erste Mal mit 50 ha Ackerland bewirtschaftet. 1908 wurde die Scheune von Louis Denker gebaut. Anfangs wurden dort Pferde und andere Tiere untergebracht.
Das Wohnhaus wurde 1913 ebenfalls von Louis Denker gebaut. Im selben Jahr haben Frieda & Robert Christian Denker das Haus gekauft. Der Schweinestall kam 1923 hinzu. Dort waren Pferde, Kühe und Sauen untergebracht.

1934 bis 1940 hat Robert Christian Denker den Hof mit seiner Mutter Frieda Denker bewirtschaftet. 1940 haben Martha und Robert Christian Denker geheiratet und den Bauernhof gemeinsam beackert. Eine Anzeige 1965 in „Die Welt“: „Machen Sie Urlaub auf dem Bauernhof!“ war die Geburtsstunde für den Tourismus im Cecilienkoog. Es begann die Vermietung an Feriengäste in Vollpension. Als Zimmer wurden die der Kinder hergerichtet, die in dieser Zeit auf dem Kornboden geschlafen haben.

Den Bauernhof haben Erika & Robert Andreas Denker 1976 übernommen und bis 2006 geführt. 1977 wurde der „Kornböhn“ zur 1. festen Ferienwohnung für den „Urlaub auf dem Bauernhof“. 1991 wurden im alten Pferde-, Schweine und Kuhstall die 2. & 3. Ferienwohnung „Peerstall“ & “ Kohstall“ bezugsfertig. 1997 wurde das Appartement „Taubenschlag“ ausgebaut.

Im Jahre 2002 musste grundlegend etwas verändern werden, da die Landwirtschaft nicht mehr rechenbar war. So sind die Ackerflächen und die Schweinehaltung verpachtet worden. Damit hat Robert Denker die Weichen für den Sohn Jan gestellt, der damit seine Vision von dem Gesundheitshof umsetzen konnte. 2006 hat Jan Denker den Hof mit den verpachteten Wirtschaftsflächen übernommen. Mit seiner Partnerin Nicole und den Kindern Pia und Nina sind sie auf dem Hof eingezogen. Mit komplett anderen Energien und kompletter Hofumgestaltung im Kopf ist es an die Verwirklichung seiner Visionen gegangen.
Der Anfang der Veränderung kam mit dem Bau im August 2006 mit dem Trainingsraum für Taekwon-Do in der Scheune. Die Energieheilpraxis von Nicole kam wenige Wochen später aus Halebüll in den Koog und befindet sich unter anderem im ehemaligen Appartement und dem „Kornböhn“.

Im August 2007 haben Nicole & Jan geheiratet. Im folgenden Monat verstarb Martha Denker mit 93 Jahren. Erika Denker hat bis Oktober 2007 die Vermietung und den Gästebereich gepflegt. Seit Januar 2008 gibt es keine Schweine mehr auf dem Hof.
Zum Sommer 2008 sind im OG, im alten „Kornspeicher“ die Fewo´s „Blume des Lebens“ und „Deichblick“ fertiggestellt worden und der ehemalige “Taubenschlag” wurde im Zentrum der Praxis zum Wellness Zimmer verjüngt.

Zu 2010 entstanden im alten Scheunenteil der Kristall Shop und der Aufenthaltsraum/ Hobbyraum. Hinter diesem Raum befindet sich der Trainingsraum (koreanisch: Dojang). Ebenfalls sind in der Scheune die neuen Appartements “Bergkristall” und “Rosenquarz” eingerichtet worden. Im selben Jahr kam Nicoles Mutter, Liselotte Ricklefs, auf den Hof. Aus der Ferienwohnung Mittagssonne ist nun ihre Wohnung geworden.

Aus der alten Bauernküche, Speisekammer und Schlafbereich der Mägde ist die kleine FeWo Amethyst gewachsen, die mittlerweile Sodalith heißt.

Nach 30 Dienstjahren hat der Gülle Behälter in 2010 Platz für die Erweiterung der Gartenanlage gemacht. Das Scheunendach wurde im September 2011 mit einer Photovoltaikanlage erweitert.
Im März 2012 ist das Blockheizwerk dazugekommen. Dieses wird durch einen Betrieb 2 km nördlich von uns mit Gas aus der Biogasanlage gespeist. Im BHKW wird das Gas zu Strom umgewandelt und die Wärme aus der Stromgewinnung geht in unsere Heizungsanlage. Mit dem Bau des BHKWs ist der Parkplatz ebenfalls erweitert worden. Durch Feng Shui Maßnahmen 2013 ist das Wasser des alten Klärteiches abgelassen worden und der Garten ist nach Feng Shui und Geomantie Richtlinien verändert worden. Auch im Haus sind viele Veränderungen nach Feng Shui vorgenommen worden.
Wir fühlen uns hier nun richtig wohl in unserem Paradies!
Nach 1,5 Jahren Festvermietung steht unseren Gästen nun die neu gestaltete große FeWo Amethyst wieder zur Verfügung. In Frühjahr 2015 ist die roh/vegane Kochschule in den ehemaligen Aufenthaltsraum eingezogen. Der Kristall-Shop ist durch Lebensmittel erweitert worden.
Ganz neu ist in 2015 der Anbau von Gemüse im Westen entstanden. Dort wird mit Agnihotra und EM der Boden bearbeitet.

2016 haben wir in allen Wohnungen wieder so einiges renoviert. Keine Wohnung wurde ausgelassen. Neu sind nun auch die Doppelzimmer nach den 4 Elementen dazugekommen. Wir haben damit einen großen Bauabschnitt abgeschlossen.

2017 haben wir unsere 1. Zirkuswagen bekommen. Weil alle so begeistert waren, folgte der große Zirkuswagen 2019.
Ende 2019 sind Jan und Nicole aus der großen Bauern Wohnung in eine kleinere Wohnung, die ehemalige Amethyst Wohnung, umgezogen. Der Wunsch nach Verkleinerung, vor allem, als die Kinder ausgezogen sind, war sehr präsent. 
Aus der alten Privatwohnung sind nun die neuen Zimmer Amethyst, Rauchquarz, Rauchquarz und Aventurin geworden. Die große Küche, das Wohnzimmer und die Veranda sind nun Gemeinschaftsräume der 4 Zimmer geworden.

Es ist immer wieder erstaunlich, was wir für neue Inspirationen und Ideen bekommen, um etwas zu erschaffen. Es macht uns einfach großen Spaß, uns in diesem großen Haus zu verwirklichen. Seien Sie gespannt, was noch so alles bei uns passiert…

Jan und Nicole Denker

Nach oben